Volltextsuche auf: https://www.schongau.de
Volltextsuche auf: https://www.schongau.de

Oft gesucht

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns mit, welche Inhalte Sie auf unseren Seiten vermissen.
Ich find nix
Stadtansicht von Schongau im Frühjahr

Neuigkeit

Schongauer helfen Schongauern - Gemeinsam gegen Corona


Auf die Solidarität unserer Bürgerschaft ist Verlass: Seit Freitag haben sich inzwischen über 30 Freiwillige bei der Stadt gemeldet, die in diesen schweren Zeiten hilfsbedürftige Menschen bei alltäglichen Erledigungen unterstützen möchten. Dafür danke ich allen Freiwilligen von ganzem Herzen!

Nun gilt es, Helfer und Hilfsbedürftige zusammenzubringen. Hierzu wird die Stadt in der Presse über das Hilfsprojekt informieren. Sollten Sie zu hilfsbedürftigen Menschen Kontakt haben, die nicht auf Facebook bzw. im Internet sind, informieren Sie diese bitte bereits jetzt über das Projekt. Diese Menschen können sich gerne ab sofort unter der einheitlichen Rufnummer 214-0 bei uns melden. Wir stellen dann den Kontakt zu den Helfern her. Die Möglichkeiten der Bezahlung können direkt beim Anruf mit den Helfern besprochen werden.

Wichtig: Die ehrenamtlichen Helfer werden selbstverständlich von der Stadt darüber informiert, wie sie bei Übergabe der Einkäufe das Infektionsrisiko ausschließen können. Außerdem erhalten alle Helfer von der Stadt eine amtliche Bestätigung, dass sie aktiv für Hilfsbedürftige unterwegs sein dürfen. Vertrauen Sie nur den bestätigten Helfern und fragen Sie gegebenenfalls im Rathaus unter Tel. 214-0 nach, wenn Sie unsicher sind.

Sie wollen auch helfen? Melden Sie sich ebenfalls im Rathaus unter Tel. 214-0 oder per E-Mail hilfe@schongau.de.

Übrigens bieten Apotheken, Gaststättenbetriebe und Bäckereien zum Teil einen Lieferservice an. Fragen Sie auch dort einfach direkt telefonisch nach.
Bitte bleiben Sie gesund!

Falk Sluyterman van Langeweyde
Erster Bürgermeister
Direkt nach oben