Volltextsuche auf: https://www.schongau.de
Volltextsuche auf: https://www.schongau.de

Oft gesucht

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns mit, welche Inhalte Sie auf unseren Seiten vermissen.
Ich find nix
Stadtansicht von Schongau im Frühjahr

Neuigkeit

Wasserversorgung der Stadt Schongau während der Corona Pandemie


Trinkwasserversorgung der Stadt Schongau

Wie bereits in den Schongauer Nachrichten erschienen:
Auch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie ist die Wasserversorgung der Stadt Schongau sichergestellt. Anhand eines Notfallplanes wurden die Mitarbeiter der Stadtwerke Schongau in Gruppen aufgeteilt, welche sich aufgrund der möglichen Ansteckung nicht treffen dürfen. Diese einzelnen Gruppen kümmern sich vorrangig um die Wasserversorgung, insbesondere um die Beseitigung von Rohrbrüchen und die Wasserhygiene. Für die Sicherstellung der Wasserqualität in den Gebäuden sind die Eigentümer verantwortlich.
Das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gibt hierzu Hinweise zur Aufrechterhaltung der Trinkwasserhygiene in aufgrund der Coronavirus-Pandemie derzeit nicht oder nur wenig genutzten Gebäuden. Hierzu gehören u.a. nicht nur Schulen, Turnhallen, Hotels und Restaurants, sondern auch private Ferienwohnungen und -häuser.
Jede Trinkwasser-Installation ist für eine regelmäßige Wasserentnahme ausgelegt.  Entfällt diese, drohen hygienische Probleme u. a. durch Legionellen, die nur mit erheblichem Aufwand beseitigt werden können. Unabhängig davon, ob eine Einrichtung geschlossen ist oder nur noch teilweise genutzt wird, ist zunächst möglichst an jeder nicht genutzten Entnahmestelle mindestens wöchentlich, besser alle 72 Stunden, so viel Wasser ablaufen zu lassen, bis das warme Wasser richtig warm und das kalte Wasser richtig kalt ist. Die Kalt- und Warmwasserleitung sind getrennt zu spülen, zunächst Warmwasser, dann Kaltwasser.


Anlage 1 Rundschreiben 078 Bayerischen Städtetags Trinkwasserhygiene, Corona v. 30.03.2020
Direkt nach oben